Anja

Kruse

Löwe

(05.08.1956 in Essen)

Altersarmut bei Schauspielern

„Wir Schauspieler brauchen Hilfe - besonders in Coronazeiten - denn wir sind sehr wohl systemrelevant! Deshalb unterstütze ich die Interessensvereinigung qualifizierter Schauspieler und Schauspielerinnen.“ Anja Kruse ist Schirmherrin der IVQS Stiftung, die sich gegen Altersarmut bei Schauspielern einsetzt und sie im Rentenalter unterstützt. „Wir geben unser Leben für die Kunst; dafür, auf der Bühne zu stehen oder in Filmen mitzuwirken. Wir erzählen Euch Geschichten, berühren Euch und bringen Euch zum Lachen. Machen Euch Freude ein ganzes Leben lang. Ihr liebt und beklatscht uns - so lange wir arbeiten dürfen und können. Nicht immer können  wir mit unserer Kunst das Leben finanzieren. Wir sind eine seltene Spezies – DIE SCHAUSPIELER.“ Wann das nächste Engagement winkt, ist oft nicht vorherzusehen und lückenlose Renteneinzahlungen bekommen nur diejenigen, die durchgehend am Theater oder Serien fest angestellt sind - und das ist der Großteil leider nicht. Oft steht am Ende eines langen Lebens für die Kunst nur eine kleine Rente oder manchmal sogar lediglich Sozialhilfe. Und international arbeitende Künstler fallen oft komplett durchs Raster. „Die Covid-19-Maßnahmen haben besonders den älteren unter uns Berufsverbot erteilt und ein Ende ist noch nicht in Sicht“. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Kunst und Kultur; die Unterstützung von Einrichtungen der Altenhilfe für Künstler, insbesondere für Schauspieler und die Durchführung von Veranstaltungen, die der Unterstützung von Schauspielern in Altersarmut dienen. Gewährung von Einzelfallhilfen für Schauspieler in Not, Unterstützung, Durchführung und/oder Organisation von Fortbildungsveranstaltungen für Künstler, Unterstützung der Bildung von Patenschaften von Junioren für ältere Kollegen, Jugend- und Altenhilfe sowie die Förderung mildtätiger Zwecke.

 

SPENDENKONTO

IVQS Stiftung

DE 14 1005 0000 1068 761322

Foto: Daniel Schvarcz/UmschauVerlag