Hannes

Jaenicke

Fische

(26.02.1960

in Frankfurt am Main)

Im Einsatz für die Natur und bedrohte Tierarten

Neben der Schauspielerei engagiert sich Hannes Jaenicke seit vielen Jahren leidenschaftlich für den Erhalt unserer Umwelt und bedrohter Tierarten. Bereits mit 14 trat er Greenpeace als glühender Verfechter bei und hat sich diesen Eifer und unbedingten Willen zur Aufklärung bis heute erhalten. Öffentlich bekannt machte er sein großes Lebensthema Nachhaltigkeit, Umwelt- und Tierschutz mit seinen - von ihm seit 2008 koproduzierten- mehrfach preisgekrönten und bis heute andauernden Dokumentationen „Im Einsatz für…“ (ZDF). Auch als Bestsellerautor legt  Hannes Jaenicke  immer wieder den Finger in die Wunde (Wut allein reicht nicht, Die große Volksverarsche, Wer der Herde folgt sieht nur Ärsche, Aufschrei der Meere). In Talkshows bietet der überzeugte Veganer Politikern, Wirtschaftlern und Lobbyisten die Stirn. „Ich bin immer wieder erstaunt wie viele Menschen mit der Einstellung me, myself and I durchs Leben gehen. Seinen inneren Schweinehund jeden Tag aufs Neue zu überwinden und jeden Tag seine Gewohnheiten und sein vermeintlich „normales Verhalten“ zu hinterfragen, wäre der erste wichtige Schritt in die richtige Richtung. Einen Verein, den ich sehr schätze ist fansfornature, der sich in unterschiedlichen Projekten für wesentliche Belange des Tier -, Natur- und Umweltschutzes einsetzt. Vor allem für den Schutz des tropischen Regenwaldes in Borneo und seiner Tierarten und hier speziell dem Schutz der Orang-Utans“. fansfornature hat in den vergangenen Jahren verschiedene indonesische Auffangstationen und Tierrettungsprojekte unterstützt. Immer da, wo Regierungsprogramme oder die großen bekannten Organisationen aufgrund Ihrer Größe und Struktur Lücken hinterließen, hat der  1995 gegründete Verein des Aldersbacher Helmut Huber Soforthilfe geleistet. Einen in einer Auffangstation lebenden Orang-Utan interessiert es nicht, dass er seine Medikamente oder Nahrungsmittel nicht bekommt, weil einfach die Erfordernisse der Bürokratie nicht gegeben sind. Die Unterstützer des fansfornature e.V. haben immer wieder Versorgungslücken geschlossen, jede einzelne Patenschaft hat ein Orang-Utan-Leben gerettet. Der kleinen Organisation mit 280 Mitgliedern europaweit gelingen immer wieder riesige Projekte. fansfornature  erhält primäre Regenwaldflächen, auch in Abholzungsgebieten, vernichtete Flächen werden durch Aufforstungen wieder aufgewertet. Dadurch wird biodiverser Lebensraum für eine Vielfalt an Arten und Primaten erhalten und erschaffen. Durch die sehr enge Zusammenarbeit mit der Bevölkerung vor Ort, gelingt es immer wieder soziale Strukturen zu erschaffen, die Projekte auch nachhaltig über Jahrzehnte sichern. Der Verein braucht weiterhin viel Unterstützung, um auch in Zukunft erfolgreich „Brände zu löschen“.

Spendenkonto

fansfornature e.V.
Raiffeisenbank Vilshofener Land eG
IBAN: DE57 7406 2490 0103 6188 62
BIC: GENODEF1VIR

 Foto: Bianca Faltermeyer 

© 2020 by MMM Medien Marketing Meinsen